Wett Tipp & Quoten: Wales vs Belgien EM Viertelfinale

wales gegen Belgien Viertelfinale 2016

Sportwetten Tipp WALES vs BELGIEN 01.07.2016 EM Viertelfinale

Icon Buchmacher-test UNSER „FAVORITEN TIPP“:

Belgien ist in den letzten Jahren kometenhaft vom ballesterischen Mittelständler, von einer grauen Maus, zur absoluten Weltspitze aufgestiegen und zählt somit zum engsten Favoritenkreis bei der EURO 2016.

Die 3 besten EM Bonus Angebote:

Der zweite der FIFA–Weltrangliste fand nach bescheidenem Start gegen Italien doch noch zu gewohnter Stärke und wusste vor allem zuletzt gegen Ungarn zu überzeugen. Mit einem humorlosen 4:0 schickten sie die Magyaren kaltblütig nach Hause.

Deswegen lautet unser Favoriten Tipp: SIEG Belgien. Bei 1XBet findet ihr dafür die besten Quoten: 1.77 warten dort aktuell auf euch!

Icon Buchmacher-test Buchmacher Test Empfehlung zum Match:  Das Spiel ohne Risiko wetten? Am besten mit einem Wettbonus ohne Einzahlung. Unter anderem mit dabei: Ladbrokes – egal wie deine Wette ausgeht – 50% deines Einsatzes gibt es als Gratiswette retour!

Icon Buchmacher-test Unsere „SICHERE SACHE“:

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, heißt es. Das kann man sich getrost auch bei dieser Begegnung vor Augen führen. Italien hat gezeigt, wie man Belgien knacken kann. Mit einer kompakten Defensive und schnellen Gegenstößen kann auch Wales Belgien das Leben schwer machen.

Wer also lieber auf Nummer Sicher gehen will, überlegt sich ein Über 1,5 Tore. Tipico lockt mit einer hervorragenden Quote von 1.40!

Beide Mannschaften sind mit treffsicheren Stars ausgerüstet. Mit Bale und Lukaku werden zwei Führende der Torschützenliste auflaufen. Für das eine oder andere Tor sollte angerichtet sein.

Icon Buchmacher-test Unsere „MONEY WETTE“:

Für alle Hasardeure unter euch empfehlen wir einen 2:0 Siegtipp Belgien. Bei allem Risiko bleibt das doch ein durchaus realistisches Szenario, wie wir meinen. Bei Bet365 steht derzeit eine sensationelle Quote von 7.50 für euch bereit.

Das belgische Team ist mit einer torgefährlichen Offensive ausgestattet, wie es sich andere Teams nur wünschen können. Hazard und De Bruyne sind Mittelfeldspieler von absolutem Weltformat. Ersterer traf zuletzt gegen Ungarn. Und wenn Speerspitze Lukaku mal nicht trifft, springt, wie letztens gegen Ungarn, sein Ersatz Batshuayi in die Bresche.

Aufstellung und Fakten zum Match:

Aufstellung zu Wales – Belgien

Hennessey

Chester, A. Williams, Davies

Gunter, Allen, Ledley, Ramsey, Taylor

Bale, Vokes

———

Lukaku

Hazard, de Bruyne, Mertens

Nainggolan, Witsel

Vertonghen, Denayer, Alderweireld, Meunier

Courtois

Verletzte Spieler Wales:
Trainer: C. Coleman

Verletzte Spieler Belgien: Vermaelen (gesperrt)
Trainer: M. Wilmots

Dein EM Bonus? Tipico Bonus – unsere Empfehlung!

Wales zuletzt:

Die Roten Drachen stehen erstmals in ihrer Historie in einem Viertelfinale bei einer EM-Endrunde. Die Truppe rund um ihre Stars Bale, Ramsey und Allen konnte im Achtelfinale gegen den Inselbruder aus Nordirland knapp mit 1:0 gewinnen.

Das Match war überraschend ausgeglichen. Wales´ Turnierverlauf gleicht einer Gratwanderung. Verlor man gegen den großen Bruder aus England noch knapp mit 1:2, ging man gegen den kleinen Bruder Nordirland als glücklicher Sieger vom Platz. Nach Siegen gegen Russland und Slowakei gewann man sogar die Gruppe B vor Favorit England.

Im Achtelfinale gegen Nordirland konnte man seine Überlegenheit aber nicht zwingend umsetzen. Es gab nur wenige Torchancen und man verteidigte tief, um gegen die gefährlichen Konter der Nordiren gewappnet zu sein. Letztendlich reichte ein Eigentor des unglücklichen McAuley in der 75. Minute zum Sieg für Wales. Beide Mannschaften agierten dabei auf schwachem Niveau.

Belgien zuletzt:

Die Roten Teufel aus Belgien wussten in ihrem letzten Spiel gegen ein wiedermal starkes Ungarn mit einem furiosen 4:0 Sieg zu überzeugen. Der bärenstarke Kapitän Eden Hazard krönte seine famose Leistung mit seinem Tor zum 3:0. Wales wird auf ihn ganz besonders aufpassen müssen. Seine Pfeilschnellen Vorstöße sind für jede Abwehr brandgefährlich, seine Vorlagen berühmt-berüchtigt.

Auch wenn die entscheidenden Tore erst spät im Spiel fielen, muss die Offensivkraft der Belgier hervorgehoben werden. Vor allem in Anbetracht der äußerst soliden Leistung der Ungarn, die sich auch gegen dieses technisch versierte Belgien nicht im eigenen Strafraum verkrochen, durchaus mitspielten und einmal mehr mit breiter Brust auftraten. Zeigt Belgien gegen Wales, das zuletzt gegen Nordirland nicht überzeugte, eine ähnlich starke Leistung, glauben wir, dass Belgien als Sieger vom Platz gehen wird.