Xtip Logo

X Tip einzahlen / auszahlen

Die Einzahlung ist der Bereich, dem alle Online Sportwetten Anbieter eine möglichst große Sorgfalt widmen. Schließlich ist jeder Bookie peinlich genau darauf bedacht, dass sich Dir keine zu hohen Hürden in den Weg stellen, wenn Du Geld auf Dein Wettkonto einzahlst.

Sonst wirst Du schließlich aller Wahrscheinlichkeit nach sofort weiterziehen und Dein Glück bei einem anderen Bookie versuchen. Xtip versucht mit zwei Qualitäten zu glänzen:

Zum einen sollst Du eine möglichst große Auswahl unterschiedlicher Zahlungsanbieter haben. Zum anderen soll die Einzahlung möglichst einfach sein und jede Auswahl dir den, in dem Fall, Xtip Bonus ermöglichen.

Einzahlen bei X-Tip – alle Infos hier

Wie zahle ich auf mein X Tip Wettkonto ein:

  • Logge Dich in Dein Konto ein
  • Solltest Du noch kein Konto haben, registriere Dich
  • Wähle jetzt „einzahlen“
  • Alternativ kannst Du im Menü auch direkt die „Zahlungsmethoden“ wählen
  • Entscheide Dich für eine Zahlungsmöglichkeit
  • Folge jetzt den Anweisungen des Systems des Bookies

Gebühren und Spesen bei der X Tip Einzahlung

Leider ist bei vielen Online-Buchmachern die unschöne Praxis verbreitet, Gebühren und Spesen für die Einzahlungen zu erheben. Glücklicherweise gehört Xtip nicht dazu (ähnlich wie beim Tipico Startguthaben – keine Kosten)

Xtip Einzahlung

Die Einzahlungen sind für Dich von Seiten des Bookies gebührenfrei. Dies bedeutet allerdings nicht, dass nicht die Zahlungsanbieter Gebühren, Spesen oder Zinsen erheben könnten. Mehr dazu im Wettbonus Vergleich!

Alle Einzahlungsoptionen bei Xtip im Test:

Kreditkarte:

Xtip akzeptiert Mastercard, Visa und Diners Club. Mindestens musst Du 10 Euro einbezahlen. Das Geld, das Du einzahlst, wird direkt Deinem Wettkonto gutgeschrieben.

Allerdings solltest Du daran denken, dass Du bei den meisten Kreditkarten Kreditkartenzinsen bezahlen musst.

Neteller:

Neteller ist eine elektronische Geldbörse. Dies bedeutet, der Zahlungsdienstleister tritt für Dich in Vorleistung und bucht das Geld anschließend von Deinem Konto ab.

Das Geld wird direkt Deinem Wettkonto bei Xtip gutgeschrieben. Mindestens musst Du 10 Euro via Neteller auf das Konto einbezahlen.

PayPal:

PayPal bietet Dir zwei Möglichkeiten: Entweder lädst Du Dein Konto dort direkt auf (Prepaid) oder gestattest PayPal, Dein Girokonto nachlaufend zu belasten.

Einzahlungen mit PayPal werden direkt Deinem Wettkonto gutgeschrieben. Mindestens musst Du bei Xtip 10 Euro mit diesem Zahlungsdienstleister einbezahlen.
X-Tip Einzahlung

Skrill:

Skrill funktioniert im Prinzip wie Neteller – es handelt sich ebenfalls um eine elektronische Geldbörse. Du musst allerdings nicht notgedrungen Dein Girokonto als Referenz verwenden.

Auch eine Kreditkarte ist möglich. Der minimale Einzahlungsbetrag via Skrill bei Xtip beträgt einen Euro.

Bank Überweisung:

Du kannst auch ganz normal Geld an Xtip auf Dein Wettkonto überweisen. Allerdings dauert die Gutschrift in diesem Fall ein bis zwei Werktage. Mindestens musst Du 10 Euro überweisen.

Giropay:

Giropay tritt für Dich in Vorleistung und belastet direkt Dein Konto. Du benötigst keinen eigenen Account beim Zahlungsanbieter.

Das Geld steht direkt auf Deinem Wettkonto zur Verfügung. Mindestens musst Du 10 Euro einbezahlen.

eps:

eps arbeitet ähnlich wie Giropay, ist allerdings nur aus Österreich verfügbar. Das Geld wird ebenfalls direkt Deinem Wettkonto gutgeschrieben. Du musst wenigstens 10 Euro überweisen.

Sofortüberweisung: Sofortüberweisung bucht das Geld direkt von Deinem Girokonto ab und reicht es ohne Umschweife an Xtip weiter. Der Mindesteinzahlungsbetrag via Sofortüberweisung liegt bei Xtip bei 10 Euro.

Paysafecard:

Paysafecard gestattet es Dir, anonym Geld auf Dein Wettkonto bei Xtip zu bezahlen. Du musst nur irgendwo eine Karte mit der Wunschhöhe erheben.

Grundsätzlich gilt, dass keine Mindesteinzahlung von Xtip via Paysafecard verlangt wird. Faktisch bedeutet dies, dass Du wenigstens 1 Euro einbezahlen musst. Sonst würdest Du schließlich keine Einzahlung machen.

Bonus Card:

Xtip verkauft auch selbst Prepaidkarten, die auf den Namen Bonus Card hören. Hier kannst Du ebenfalls die Wunschhöhe selbst bestimmen und eine dementsprechende Einzahlung tätigen.