Betsafe Logo

Betsafe Einzahlungsmethoden

Bevor es mit dem Wetten so richtig losgehen kann, ist zunächst einmal eine Betsafe Registrierung von Nöten. Hast du dies auch schon erledigt, geht es im zweiten Punkt darum, dein Wettkonto aufzuladen. Deswegen haben wir Betsafe auch in diesem Bereich einem Test unterzogen und haben für dich eruiert, mit welchen Methoden du bei diesem Bookie eine Einzahlung tätigen kannst. In weiterer Folge erfährst du bei uns alles zu den verschiedenen Varianten, sowohl zu möglichen Spesen und anfallenden Kosten, aber genau so alles zu den Limits.

Einzahlen bei Betsafe – die wichtigsten Infos:

  • Einzahlungsminimum 10 Euro
  • Acht verschiedene Einzahl-Optionen
  • Maximum Einzahlung 37.500€
  • Sechs von acht Optionen gebührenfrei

Wie zahle ich auf mein Betsafe Wettkonto ein?

  1. Registriere dich oder logge dich mit deinen Daten ein
  2. Klicke in der oberen Hälfte der Seite auf „Einzahlen“
  3. Entscheide dich für eine Einzahlungsmethode
  4. Gib die entsprechenden Daten ein und klicke auf „Einzahlen“ – los geht’s!

betsafe

Handelt es sich dabei um deine erste Einzahlung, dann verschafft dich dies in die Lage, dir den Betsafe Bonus für Neukunden zu holen. Hierbei gibt es für diech 50% bis 150 Euro. Details zu diesem Angebot findest nach einem Klick auf den Link im vorigen Satz.

Anfallende Gebühren bei der Betsafe Einzahlung

Je nach Wettanbieter wird dieses Thema anders gehandhabt. Die Einen verzichten komplett auf zusätzliche Kosten für den Kunden, die Anderen verlangen je nach Anbieter zwischen einem und zehn Prozent Spesen.

Die besten Bookies am Markt finden sich in unserem Buchmacher Vergleich.

Natürlich macht hier Betsafe auch keine Ausnahme. Um ein umfassendes Lob auszusprechen, reicht es von unserer Seite aus aber knapp nicht. Denn für die volle Punktebewertung erwarten wir uns eine Fülle an Einzahlungsoptionen, die vor allem ohne Zusatzkosten für den Betsafe Kunden ausfallen. Wie sich er Bookie hier schlägt, seht ihr in unserer Auflistung einen Punkt darunter:

Betsafe Einzahlungsoptionen im Überblick

Skrill

Mittlerweile einer der bekanntesten und seriösesten Anbieter im Internet, wenn es um Online-Zahlungen geht. Auch bei Sport Wettanbietern sehr beliebt, wird er den Kunden von Betsafe auch angeboten. Ein Plus für Skrill ist sicherlich, dass bei der Einzahlung keine extra Kosten anfallen. Der Mindestbetrag ist mit zehn Euro zudem durchaus im grünen Bereich und nicht zu hoch angesetzt. Das Maximum steht bei 10.000 Euro. Unser Fazit: Keine Gebühr und moderate Mindesteinzahlung – gute Option.

Neteller

Auch Neteller ist aktuell ein beliebtes Tool, um seine Zahlungen im Internet zu tätigen. Zurecht, wie wir finden. Auch bei Betsafe kannst du dein Wettkonto mit einer Neteller Einzahlung tätigen. Ein Vorteil dieses Anbieters: Keine zusätzlichen Gebühren und ein nicht so hoher Mindestbetrag überzeugen uns hier. Zudem können Profi-Wetter, die ein gut gefülltes Wettkonto benötigen, mit Neteller bis zu 37.500 Euro einzahlen. Nicht schlecht.

Paysafecard

Die Vorteile von Paysafecard sind schnell auf den Punkt gebracht. Die Überweisung erfolgt sofort und wenn du dich als Kunde von Betsafe für eine Einzahlung mit dieser Variante entscheidest, dann fallen außerdem keine weiteren Kosten für dich an. Zahle hier mindestens zehn Euro ein und maximal 1.000 am Tag. Gutes Angebot und unkomplizierter Anbieter. Alle weiteren Infos zur Betsafe Einzahlung mittels Paysafecard findest du in unserem Artikel zum Thema Betsafe Paysafecard.

betsafe paysafecard

Visa/Mastercard

Ein Klassiker unter den Online Zahlungsmethoden. Kreditkarten sind altbewährt und vor allem einfach und unkompliziert. Die meisten Internet User haben schon Erfahrungen mit Kreditkarten Zahlungen im Netz gemacht. Daher bedarf es in den meisten Fällen keiner weiteren Erklärungen. Negatives gibt es dennoch zu beanstanden: Der Mindestbetrag ist mit 10 Euro hier im Vergleich zu den anderen Anbietern zwar gleich, aber sowohl bei Visa, als auch bei Mastercard entstehen Kosten durch diese Methode. Zwischen null und 2,5 Prozent der Einzahlungssumme berechnet man dir hier zusätzlich. Maximal kannst du 10.000 Euro einzahlen. Solides Angebot durch Visa/Mastercard, alt bekannt, aber auch verbesserungswürdig.

Instant Banking/Sofort Überweisung

Wie bereits der Name dieser beiden Zahlungsoptionen verrät: Die Einzahlung erfolgt unmittelbar nach dem du sie getätigt hast und du kannst ohne weitere Verzögerung gleich auf dein Wettkonto zugreifen und deine Wetten platzieren. Erster Pluspunkt aus unserer Sicht. Der zweite Pluspunkt zeigt sich darin, dass keine zusätzlichen Kosten anfallen, egal wie hoch die Einzahlung ist, wobei du beachten solltest, dass du mindestens zehn Euro auf dein Wettkonto einzahlen musst – maximal jedoch 1.000 bei Sofort Überweisung, 10.000 bei Instant Banking.

Giropay

Ein vielleicht noch etwas unbekannteres Tool, um seine Online Geschäfte zu erledigen, aber nicht minder schlechter als die altbewährten. Mindestens gilt es hier 15 Euro einzuzahlen, maximal 10.000€. Auch hier hast du das Geld unmittelbar nach getätigter Zahlung auf deinem Wettkonto und kannst loslegen. Maximal kann der Transfer einen Werktag in Anspruch nehmen. Die etwas höhere Mindesteinzahlung sorgt zwar dafür, dass wir Giropay nicht so stark sehen wie beispielsweise Paysafecard, verhindert aber keine grundsätzlich gute Bewertung.

Paypal

Last but not least. Sehr gefragt ist in letzter Zeit auch die Zahlungsvariante Paypal, die dir ebenso erlaubt, dein Wettkonto in Sekundenschnelle und völlig spesenfrei zu befüllen. Hierzu benötigst du lediglich ein registriertes Paypal Konto, über das du deine Transaktionen durchführst. 10 Euro als Mindesteinzahlungsbetrag ist zudem äußerst kundenfreundlich.

Unsere Betsafe Erfahrungen auf einen Blick.