Xtip Logo

Xtip Einzahlung

Die Einzahlung ist der Bereich, dem alle Online Sportwetten Anbieter eine möglichst große Sorgfalt widmen. Schließlich ist jeder Bookie peinlich genau darauf bedacht, dass sich Dir keine zu hohen Hürden in den Weg stellen, wenn Du Geld auf Dein Wettkonto einzahlst.

Sonst wirst Du schließlich aller Wahrscheinlichkeit nach sofort weiterziehen und Dein Glück bei einem anderen Bookie versuchen. Xtip versucht mit zwei Qualitäten zu glänzen:

Zum einen sollst Du eine möglichst große Auswahl unterschiedlicher Zahlungsanbieter haben. Zum anderen soll die Einzahlung möglichst einfach sein und jede Auswahl Dir den, in dem Fall, Xtip Bonus ermöglichen.

Einzahlen bei X-Tip – alle Infos hier

Wie zahle ich auf mein X Tip Wettkonto ein?

  • Logge Dich in Dein Konto ein
  • Solltest Du noch kein Konto haben, registriere Dich
  • Wähle jetzt „einzahlen“
  • Alternativ kannst Du im Menü auch direkt die „Zahlungsmethoden“ wählen
  • Entscheide Dich für eine Zahlungsmöglichkeit
  • Folge jetzt den Anweisungen des Systems des Bookies

Die oberen Punkte stellen Dir den chronologischen Ablauf der XTip Einzahlung dar, wir bieten Dir jedoch als speziellen Service diesen nochmals in visueller Form. Nachdem dieser Buchmacher mit seiner Xip App ein hervorragendes Produkt auf die Beine gestellt hat und mittlerweile viele Wettbegeisterte Ihr Handy zum Abgeben Ihrer Wetten heranziehen, haben wir unseren XTip Einzahlungstest ebenso mit unserem Mobiltelefon durchgeführt.

xtip startseite

Wenn Du also die Startseite von X-Tip mit Deinem Smartphone aufrufst, sollte diese so aussehen wie oben auf dem Foto zu finden. Möchtest Du jetzt eine Einzahlung vornehmen, dann klicke bitte links oben auf die drei horizontalen Striche bzw. auf den Betrag mit dem €-Zeichen rechts daneben. Wenn Du dies tust, öffnet sich folgende Ansicht:

xtip mein konto

In dieser stehen dir jetzt zahlreiche Optionen zur Verfügung. Ganz oben siehst Du nun diesen Punkt, den wir jetzt benötigen – das ‚Einzahlen‘. Auch hier klicke bitte einmal darauf und du gelangst zur nachstehenden Seite:

xtip einzahlungsoptionen

Nun wurden wir endlich dorthin weitergeleitet, wo wir eigentlich hin wollen. Du bist jetzt bei den zahlreichen Einzahlungsoptionen angelangt, ein wahres Schlaraffenland für jeden Sportwettfan. Du hast hier jetzt die Qual der Wahl. So gut wie alle derzeit gängigsten und populärsten Einzahlungsmethoden sind hier zu finden, die Entscheidung welche Du wählst, liegt einzig und allein bei Dir.

Die oben zu findenden Varianten sind jedoch nicht alle. Die Liste geht noch weiter, aus Platzgründen findest Du oberhalb nur einen Auszug aus allen, Dir zur Verfügung stehenden, Optionen. Um alle Varianten zu sehen, wische einfach auf Deinem Bildschirm weiter nach unten.

Wenn Du eine Methode gewählt hast, klicke darauf, lasse Dich auf die nächste Seite weiterleiten, auf der Du einen Betrag auswählst und die Einzahlung abschließt.

Eins können wir Dir an dieser Stelle bereits verraten. Egal, für welche Variante Du Dich entscheidest, es fallen bei keiner Option Gebühren an. Die XTip Einzahlung ist also völlig kostenlos. Dies ist mit ein Grund, wieso dieser Buchmacher in unseren XTip Erfahrungen so gut wegkommt.

Gebühren und Spesen bei der X Tip Einzahlung

Leider ist bei vielen Online-Buchmachern die unschöne Praxis verbreitet, Gebühren und Spesen für die Einzahlungen zu erheben. Glücklicherweise gehört Xtip nicht dazu (ähnlich wie beim Tipico Startguthaben – keine Kosten).

Die Einzahlungen sind für Dich von Seiten des Bookies gebührenfrei. Dies bedeutet allerdings nicht, dass nicht die Zahlungsanbieter Gebühren, Spesen oder Zinsen erheben könnten. Mehr dazu im Wettbonus Vergleich!

Alle Einzahlungsoptionen bei Xtip im Test:

Kreditkarte:

Xtip akzeptiert die Mastercard und Visa Kreditkarte. Mindestens musst Du 10 Euro einbezahlen. Das Geld, das Du einzahlst, wird direkt Deinem Wettkonto gutgeschrieben. Diese Einzahlungsform ist wohl die gängigste im WWW. Egal, ob Du Dir bei einem Onlineversandhändler zum Beispiel Schuhe bestellst oder eben auf Dein Xtip Wettkonto einzahlst. Diese Variante ist schnell, sicher und für viele Spieler verfügbar, da ein großer Teil der Bevölkerung zumindest eine der beiden Kreditkarten besitzt.

Neteller:

Neteller ist eine elektronische Geldbörse. Dies bedeutet, der Zahlungsdienstleister tritt für Dich in Vorleistung und bucht das Geld anschließend von Deinem Konto ab.

Das Geld wird direkt Deinem Wettkonto bei Xtip gutgeschrieben. Mindestens musst Du 10 Euro via Neteller auf das Konto einbezahlen.

PayPal:

PayPal bietet Dir zwei Möglichkeiten: Entweder lädst Du Dein Konto dort direkt auf (Prepaid) oder gestattest PayPal, Dein Girokonto nachlaufend zu belasten.

Einzahlungen mit PayPal werden direkt Deinem Wettkonto gutgeschrieben. Mindestens musst Du bei Xtip 10 Euro mit diesem Zahlungsdienstleister einbezahlen.
paypal

Skrill:

Skrill funktioniert im Prinzip wie Neteller – es handelt sich ebenfalls um eine elektronische Geldbörse. Du musst allerdings nicht notgedrungen Dein Girokonto als Referenz verwenden.

Auch eine Kreditkarte ist möglich. Der minimale Einzahlungsbetrag via Skrill bei Xtip beträgt auch zehn Euro.

Bank Überweisung:

Du kannst auch ganz normal Geld an Xtip auf Dein Wettkonto überweisen. Allerdings dauert die Gutschrift in diesem Fall ein bis zwei Werktage. Mindestens musst Du 10 Euro überweisen. Dies ist wohl die sicherste Variante von allen, Du musst einfach sicherstellen, dass Du die richtige Bankverbindung angibst. Und bitte vergiss natürlich nicht, Deinen korrekten Benutzernamen anzugeben, damit die Zahlung auch Deinem Wettkonto zugeordnet werden kann.

Giropay:

Giropay tritt für Dich in Vorleistung und belastet direkt Dein Konto. Du benötigst keinen eigenen Account beim Zahlungsanbieter.

Das Geld steht direkt auf Deinem Wettkonto zur Verfügung. Mindestens musst Du 10 Euro einbezahlen.

eps:

eps arbeitet ähnlich wie Giropay, ist allerdings nur aus Österreich verfügbar. Das Geld wird ebenfalls direkt Deinem Wettkonto gutgeschrieben. Du musst wenigstens 10 Euro überweisen.

Sofortüberweisung:

Sofortüberweisung bucht das Geld direkt von Deinem Girokonto ab und reicht es ohne Umschweife an Xtip weiter. Der Mindesteinzahlungsbetrag via Sofortüberweisung liegt bei Xtip bei 10 Euro.

Paysafecard:

Paysafecard gestattet es Dir, anonym Geld auf Dein Wettkonto bei Xtip zu bezahlen. Du musst nur irgendwo eine Karte mit der Wunschhöhe erheben.

Grundsätzlich gilt, dass auch hier eine Mindesteinzahlung mit der Paysafecard von 10 Euro verlangt wird. Wenn du nicht weißt, woher du eine Paysafecard bekommst, dann rufe einfach die offizielle Seite von Paysafecard.com auf und lasse Dir den nächstgelegenen Shop in deiner Umgebung vorschlagen.

Bonus Card:

Xtip verkauft auch selbst Prepaidkarten, die auf den Namen Bonus Card hören. Hier kannst Du ebenfalls die Wunschhöhe selbst bestimmen und eine dementsprechende Einzahlung tätigen. Dies ist als Geschenkidee gedacht. Du kannst also eine Bonus Card von Xtip kaufen und diese an Freunde und Familie verschenken, die hier den Code einlösen können.