comeon buchmacher logo

ComeOn Erfahrungen + Test

Update 30. März 2021:

Comeon ist zurück auf dem deutschen Markt. Der bereits 2008 in Dänemark gegründete und auch in Deutschland nicht mehr ganz neue Wettanbieter hat sowohl sein Wettangebot und Konditionen als auch den Willkommensangebot überarbeitet. Über das neue Treuepunkte-System könnt ihr euch täglich Gratiswetten, Wetten ohne Risiko u.v.m. verdienen. Alles Wissenswerte rund um den skandinavischen Bookie erfahrt ihr hier in unserem Wettanbieter Vergleich.

Ausgestattet mit einer maltesischen Glücksspiellizenz kann ComeOn im Kampf um neue Kunden in vielerlei Hinsicht punkten, auch wenn ComeOn seit April 2016 nicht mehr zu den mittlerweile allgemein nur noch sehr wenigen Buchmachern zählt, die darauf verzichten, die in Deutschland anfallende Wettsteuer von fünf Prozent auf den Kunden umzulegen. Dafür aber ist das Willkommensangebot für Neukunden vor allem in der maximalen Höhe sehr bemerkenswert. So wird euch die erste Einzahlung um 100% auf bis zu 400€ verdoppelt. Wer also 200€ einzahlt, bekommt weitere 200€ durch den Comeon Bonus auf sein Wettkonto gutgeschrieben.

Vor- und Nachteile bei ComeOn

Wenn man sich für eine Ersteinzahlung in Höhe von 200€ entscheidet, bekommt man zusätzlich das maximale Bonusguthaben in Höhe von 200€ gutgeschrieben. Die Umsatzbedingungen für den Bonus sind im Wettbonus Vergleich allerdings nicht die leichtesten. Sieben Mal muss die Gesamtsumme zu einer Mindestquote von von 2.00 auf beliebige Sportwetten (nicht zwingend Kombi-Wetten) umgesetzt werden. Dafür habt ihr 30 Tage lang Zeit.

Es ist unschwer zu erkennen, dass die Macher von ComeOn über große Erfahrung verfügen. Zwar weist das Angebot bei den Bonusumsatzbedingungen auch noch einige Schwächen auf, doch bei Wettangebot und Bestandskundenpflege ist ComeOn schon hervorragend aufgestellt. Das gilt beispielsweise für das Wettprogramm und die regulären Quoten selbst und auch für Quoten Boosts, Gratiswetten-Aktionen und den individuell erstellbaren Konfiguratorwetten . Nachfolgend gehen wir noch etwas näher auf ein paar Punkte ein, die aus unserer Sicht rund um einem Buchmacher wichtig und wissenswert sind.

Wie registriere ich mich bei ComeOn?

Auf der Webseite von ComeOn angelangt, kommt man auf zwei verschiedenen Wegen in den Anmeldeprozess. Entweder man klickt rechts oben auf das auf grünem Untergrund zu sehende “Jetzt registrieren“ oder man wartet, bis im Hauptbereich der Seite der Hinweis auf den Neukundenbonus angezeigt wird, was bei jedem Seitenaufruf der Fall ist.

comeon-registrieren-erster-teil

Anschließend öffnet sich ein Fenster, in das zunächst die E-Mail-Adresse und der gewünschte Benutzername eingegeben sowie ein Passwort festgelegt werden müssen. Mit dem Akzeptieren der AGB gelangt man zum nächsten Schritt, bei dem die Angabe von persönlichen Daten wie Name, Adresse und Geburtsdatum sowie einer Telefonnummer erforderlich ist.

In der Folge ist die Anmeldung schon komplett und man muss sich nur noch für eine der beiden Bonus-Varianten entscheiden. Die Bestätigung der E-Mail-Adresse wie bei vielen anderen Buchmachern ist bei ComeOn derweil nicht nötig.

Ein- und Auszahlen bei ComeOn

ComeOn stellt seinen Kunden neun verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um Geld auf das Wettkonto zu transferieren. Es werden alle einigermaßen gängigen Bezahlformen angeboten mit einer Ausnahme: Paypal-Nutzer werden von ComeOn leider (noch) nicht unterstützt, wobei nicht auszuschließen ist, dass sich das auf absehbare Zeit ändert.

Mit Zahlungen per Kreditkarte (VISA, Maestro und Mastercard), Bankeinzahlungen via Sofortüberweisung, EPS oder Trustly, der Prepaid-Variante Paysafecard sowie den E-Wallets Neteller und Skrill und Skrill 1-Tap, sowie MuchBetter ist ComeOn indes auch ohne Paypal gut aufgestellt.

Aufzupassen gilt es allerdings bei Zahlungen per Kreditkarte, die zwar grundsätzlich schon ab zehn Euro möglich, aber erst ab 250 Euro gebührenfrei sind. Bei allen dazwischen liegenden Beträgen berechnet ComeOn eine Gebühr von 2,5 Prozent.

Dafür sind Auszahlungen, die wie bei praktisch allen Buchmachern üblich, auf dem gleichen Weg abgewickelt werden wie die Einzahlung erfolgt ist, generell gebührenfrei. Sofern es technisch nicht möglich ist, auf dem Einzahlungsweg auch auszuzahlen, erfolgt die Auszahlung per Banküberweisung.

Design der ComeOn Homepage

Die in angenehmen Farben gehaltene Webseite von ComeOn macht gleich beim ersten Aufruf einen guten, weil nicht überladen wirkenden Eindruck. ComeOn beschränkt sich auf der Hauptseite auf das Wesentliche und lenkt nicht durch Werbung für eigene Produkte oder übermäßig viele Bilder und Grafiken ab. Die Navigation ist selbsterklärend, wenngleich man sich neben den Symbolen für die Hilfe und den Kontakt zum Support vielleicht noch etwas aussagekräftigere Hinweise darauf wünschen würde.bonus-ohne-einzahlung-bei-comeon-screenshot

Letzteres ist aber nicht wirklich ein Manko, wohingegen die geringen Ladezeiten dafür ein dickes Plus verdient haben. Ebenso das mobile Angebot von ComeOn, das für alle Smartphones und Tablets gleichermaßen ohne Download einer App verfügbar ist.

Das ComeOn Wettangebot im Test

Mit je nach Jahreszeit etwas oder deutlich mehr als 23 verschiedenen Sportarten kommt das Wettangebot von ComeOn sehr breit daher. Gleiches gilt auch für die Angebotstiefe bei einzelnen Sportarten und insbesondere im Bereich Fußball. Exemplarisch dafür sei nur genannt, dass im Fußball durch den Wettkonfigurator über 250 verschiedene Wettmärkte angeboten werden. Auch Wetten auf eher exotische Fußball-Ligen wie in den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Indien werden angeboten. Top ist ComeOn auch in Sachen Live-Wetten, die nahezu zu jeder Tages- und Nachtzeit vorhanden sind.

comeon-wettanbgeot-fotoHinsichtlich der Quoten gehört ComeOn als relativ junger Buchmacher naturgemäß noch nicht zu den absoluten Top-Anbietern, befindet sich aber auf einem guten Weg und schon jetzt mit einem durchschnittlichen Auszahlungsschlüssel von 93 bis 94 Prozent auf einem ordentlichen Niveau. Auffällig ist bei ComeOn vor allem, dass gerade bei wichtigen Events wie Spielen der Bundesliga oder Champions League die Quoten spürbar steigen, je näher der Anpfiff rückt und dann sogar teilweise eine Auszahlungsschlüssel von 97 Prozent erreicht wird.

Kundensupport & Hilfe bei ComeOn

live-chat-von-comeon-fotoAm Kundenservice von ComeOn gibt es nicht viel auszusetzen. An 365 Tagen im Jahr ist rund um die Uhr ein Ansprechpartner entweder per Mail oder im Live-Chat verfügbar, wobei es einschränkend anzumerken gilt, dass nicht durchgängig auch deutschsprachiger Support offeriert wird. So wird ein deutschsprachiger Live-Chat täglich nur von 12 Uhr bis 18 Uhr angeboten, während der englische von zehn bis 22 Uhr erreichbar ist. Wer nicht schreiben, sondern mit einem Mitarbeiter sprechen möchte, kann sich zwar an keine Hotline wenden, aber einen Rückruf beantragen. Ein ComeOn-Mitarbeiter meldet sich dann zur gewünschten Zeit.

Unser Buchmacher Test Fazit ComeOn

 

Wir haben ComeOn schon lange auf unserem Radar und dachten uns nun, dass ein Testbericht angebracht wäre um euch unsere bisherigen Erfahrungen näher zu bringen. Die Comeon App ist sowohl für Apple als auch für Android Handys verfügbar und wird euch viel Freue bereiten. Neben (Live-) Wetten bietet sie auch zahlreiche weitere nützliche Features wie Direktvergleiche und zum Beispiel auch Aufstellungen.

Mit dem Neukundenbonus kannst du das ComeOn Angebot in Ruhe testen und feststellen ob der Bookie was kann. Wir finden: Er kann was. ComeOn kommt zeitgemäß daher mit einem netten Design und bietet auch mobilen Spielern mit den beiden Apps ein großes Plus. Vielleicht reicht es noch nicht für ganz weit oben, Tipico oder bet365 sind noch eine oder zwei Nummern zu groß, doch ComeOn wird sich nicht nur halten, sie werden auch wachsen und beliebter werden.