bet-at-home Erfahrungen & Test

Obwohl schon seit 1999 auf dem Markt aktiv haben viele Wettfreunde Bet-at-Home erst in den vergangenen Jahren richtig wahrgenommen. Grund dafür ist, dass der lange Zeit mit Werbung und Marketing eher zurückhaltende Buchmacher inzwischen deutlicher offensiver um neue Kunden wirbt. Allein deshalb hat sich der Kundenstamm aber nicht signifikant vergrößert, sondern natürlich in erster Linie deshalb, weil Bet-at-Home mit einem sehr interessanten Gesamtpaket aufwartet. Auch wir haben uns in jüngerer Vergangenheit einmal genauer damit beschäftigt, was Bet-at-Home zu bieten hat, wo die Stärken des ursprünglich aus Österreich stammenden und auf Malta lizenzierten Buchmachers liegen und woran man vielleicht noch arbeiten könnte.

bet at home startseite infos

Vorab können wir aber schon einmal verraten, dass sich Bet-at-Home zu einem sehr guten Buchmacher entwickelt hat, der auf einem umkämpften Markt konkurrenzfähig und für jeden Sportwetten-Interessierten keine schlechte Wahl ist. Hat man zudem einen Gutschein zur Hand, den Bet-at-Home sowohl im Internet als auch in sportbezogenen Printmedien wie beispielsweise dem “Kicker“ oder auch in Stadien immer wieder einmal verteilt, sollte einer Anmeldung nichts im Wege stehen.

Insbesondere auch deshalb nicht, weil sich jeder Neukunde mit dem Bonuscode FIRST zusätzlich zu einem eventuell vorhandenen Gutschein, der in der Regel einen Wert von fünf Euro hat, auch noch einen attraktiven Neukundenbonus von 50 Prozent auf die erste Einzahlung bis zu maximalen 100 Euro sichern kann. Die an diesen Bonus geknüpften Bedingungen sind zudem relativ moderat. Innerhalb von 90 Tagen müssen der Bonus und der eingezahlte Betrag lediglich vier Mal mit Quoten von 1,70 und höher umgesetzt werden. Unser Tipp: Holt euch 5€ Gratiswetten ohne Einzahlung in unserer Übersicht ab.

Vor- und Nachteile bei bet-at-home

Wir haben Bet-at-home natürlich nicht nur auf die Schnelle getestet, sondern längere Zeit genau unter die Lupe genommen. Der Übersichtlichkeit halber haben wir unseren Test in mehrere Bereich unterteilt, die wir für wichtig halten. Nachfolgend erfahrt Ihr deshalb in Unterpunkten unter anderem alles Wissenswerte zum Wettprogramm, den Quoten, den Zahlungsmöglichkeiten und zum Kundenservice.

Wie registriere ich mich bei bet-at-home?

Die erstmalige Anmeldung bei Bet-at-Home ist ähnlich leicht wie bei allen anderen Buchmachern. Befindet man sich auf der Startseite, gelangt man entweder rechts oben über das relativ kleine, aber auffällig grün unterlegte “Jetzt registrieren“ in den Anmeldeprozess oder aber man klickt auf einen der Hinweise auf den Willkommensbonus für Neukunden, die sich auf der Hauptseite im zentralen Bereich und auf Unterseiten in der Sidebar finden.

registrieren bei bet at home foto

Auf dem folgenden Bildschirm müssen die persönlichen Daten wie Name, Adresse oder Geburtsdatum eingegeben werden. Besonders wichtig ist die Angabe einer korrekten E-Mail-Adresse, mit der die Anmeldung verifiziert werden muss. Ebenfalls eingegeben werden muss unbedingt der Bonuscode FIRST, wobei das entsprechende Feld aber in der Regel von Bet-at-Home schon automatisch ausgefüllt wurde.

Ein- und Auszahlen bei Bet At Home

Wer zum ersten Mal Geld auf sein Wettkonto einzahlen möchte, hat bei Bet-at-Home alle gängigen Bezahlformen zur Auswahl. Neben relativ klassischen Bezahlwegen wie der Banküberweisung und den bekannten Kreditkarten (VISA, Mastercard, Diners Club) kann auch mit den weit verbreiteten E-Wallets Skrill und Neteller Geld transferiert werden. In diesem Zusammenhang ist auch Paypal zu nennen, das ähnlich funktioniert und noch längst nicht von allen Buchmachern angeboten wird. Mehr Bookies mit Paypal Einzahlung findest du in unserem Wettanbieter Vergleich.

bet at home promotions screenshot

Abgerundet wird das Angebot durch die Paysafecard, Giropay und die Sofortüberweisung. Alle Bezahlformen mit Ausnahme von den Kreditkarten sind gebührenfrei. Wer per Kreditkarte einzahlt, muss aber einen Abzug von zwei Prozent akzeptieren. Möglich sind Einzahlungen generell ab zehn Euro. Bei der Paysafecard genügt ein Minimum von fünf Euro.

Auszahlungen sind, sofern technisch möglich, auf den gleichen Wegen möglich und mit Ausnahme von Western Union generell kostenlos, sofern es nicht zu viele werden. So sind nur drei Banküberweisungen pro Monat kostenlos und wer sein Geld per Skrill möchte, kann nur zweimal im Monat auszahlen.

Aufbau und Design der bet at home Homepage

bet at home angebot fuer alle systemeBet-at-Home hat seiner Seite vor nicht allzu langer Zeit einen neuen Anstrich gegeben und dabei nicht nur auf eine ansprechende Optik, sondern vor allem auch auf eine hohe Nutzerfreundlichkeit Wert gelegt. Herausgekommen ist eine Webseite, die auch Neulingen eine schnelle Orientierung ermöglicht und die zudem mit kurzen Ladezeiten überzeugt. Selbiges gilt auch für das mobile Angebot von Bet-at-Home, das für alle Endgeräte optimiert wurde und die Installation einer App überflüssig macht.

Das bet at home Wettprogramm im Check

Mit seinem Wettprogramm muss sich Bet-at-Home vor niemandem verstecken. Der eine oder andere Buchmacher mag zwar vielleicht noch ein, zwei exotische Sportarten mehr im Angebot haben, doch mit durchschnittlich 25 Sportarten deckt auch Bet-at-Home ein breites Spektrum ab. Dazu gehören nicht nur Wetten auf die großen und populären Sportarten, sondern auch weniger im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehende Sportarten werden offeriert. Und auch aus der Unterhaltungsbranche und im boomenden Sektor eSports ist Bet-at-Home gut vertreten.

bet at home wettprogramm aktuellNichtsdestotrotz genießt aber natürlich auch bei Bet-at-Home Fußball als mit Abstand beliebteste Sportart einen besonderen Stellenwert, was sich an einer bemerkenswerten Anzahl an Ligen und Wettbewerben bestens erkennen lässt.

Luft nach oben hat Bet-at-Home indes noch im Bereich Live-Wetten, der noch nicht ganz mit dem sonstigen Wettangebot mithalten kann, sich aber in jüngerer Vergangenheit schon in die richtige Richtung entwickelt hat. Letzteres gilt auch für die Quoten, die sich allerdings nach wie vor nur auf einem mittleren bis leicht überdurchschnittlichen Niveau bewegen. Absolute Spitzenquoten sind bei Bet-at-Home daher eher die Ausnahme.

Kundensupport & Kontakt bei bet at home

In Sachen Support ist Bet-at-Home sehr gut aufgestellt. Einen (verzichtbaren) Rund-um-die-Uhr-Service gibt es zwar nicht, doch dass Mitarbeiter täglich von 7.30 bis 23 Uhr zur Verfügung stehen, sollte völlig ausreichend sein. Kontakt aufgenommen werden kann im Live-Chat, via Kontaktformular oder per E-Mail an service.de@bet-at-home.com auf kostenlose Art und Weise. Wer einen telefonischen Ansprechpartner wünscht, muss sich dagegen gebührenpflichtig per Ferngespräch an eine maltesische Nummer wenden.