Wett Tipp Portugal vs Frankreich Quoten EM Finale

Tom Wagner
08.07.2016

Portugal Frankreich em finale 2016

Sportwetten Tipp Portugal vs Frankreich 10. Juli 2016 EM FINALE

Icon Buchmacher-test UNSER „FAVORITEN TIPP“:

Es ist soweit. Schon bald wird in Paris zum großen EM Endspiel angerichtet. Im finalen Showdown trifft Portugal auf Gastgeber Frankreich. Die Wege beider Teams ins Finale waren erwartungsgemäß steinig, aber auch von Glück gekennzeichnet. So fand sich Portugal nach einer wenig überzeugenden Vorrunde im leichteren Ast des Turnierbaums wieder. Alle Favoriten waren auf der anderen Seite und schalteten sich, einer nach dem anderen, gegenseitig aus. Aber auch Frankreich musste erst im Halbfinale gegen einen Großen ran.

Die 3 besten EM Bonus Angebote:

„Les Bleus“ schlugen dort Deutschland mit 2:0. Die „Seleção das Quinas“ gewann sein Vorschlussrundenspiel gegen Außenseiter Wales, das zuvor überraschend Belgien eliminierte, ebenfalls mit 2:0.

Für Frankreich erzielte Griezmann Turniertreffer fünf und sechs! Wer Deutschland besiegt, ist zuhause Favorit. Unser Tipp daher: SIEG FRANKREICH. Die besten Quoten dafür gibt’s aktuell bei Bet365 (2.00). Sichert sie euch jetzt!

Icon Buchmacher-test Buchmacher Test Empfehlung zum Match: 

Wer streckt den Pokal am Ende in die Luft? Dafür gibt’s bei 888sport einen Quoten-Boost: Quote 12.0!! wenn es Ronaldo und sein Team schaffen, Quote 6.0!! wenn es am Ende heißt – Frankreich ist Europameister. Mehr Infos zum Quoten-Boost gibt’s HIER.

Icon Buchmacher-test Unsere „SICHERE SACHE“:

Wer beim Wetten auf Nummer sicher gehen will, schaut sich unsere „Sichere Sache“ an. Griezmann trifft anscheinend nach Belieben. Aber auch seine Stürmerkollegen Giroud und Payet haben schon dreimal getroffen.

Dasselbe gelang auf der anderen Seite dem Angriffsduo Ronaldo und Nani. Ein Über 1,5 Tore erscheint uns daher eine plausible Wettvariante. Betway bietet dafür starke 1.50.

Icon Buchmacher-test Unsere „MONEY WETTE“:

Für alle, die mehr riskieren wollen, empfehlen wir unsere „Money Wette“. Auf beiden Seiten stehen die aktuell besten Stürmer der Welt. Griezmann ist in der Form seines Lebens, CR7 ist immer für ein Tor gut.

Wir glauben also, es werden Tore fallen. Tippt jetzt 2:1 Siegtipp Frankreich und streicht bei Tipico eine hervorragende 8.50er Quote ein!

Oder wettet hier auf französische Treffer gegen Portugal! 1XBet bietet zum Beispiel für Griezmann als Schütze von mindestens 0.5 Toren eine feine 2.625 Quote.

Aufstellung und Fakten zum Match:

Aufstellung zu Portugal – Frankreich 

Rui Patricio

Cedric, Pepe, Jose Fonte, Guerreiro

Joao Mario, William Carvalho, Adrien Silva, Renato Sanches

Nani, Ronaldo

———

Giroud

Payet, Griezman

Pogba, Kanté, Matuidi

Evra, Koscielny, Rami, Sagna

Lloris

Verletzte/gesperrte Spieler Portugal:
Trainer: F. Santos

Verletzte/gesperrte Spieler Frankreich:  
Trainer: D. Deschamps

Weitere Bookie Details im Wettbonus Vergleich

Portugal zuletzt:

Im Semifinale lieferte Portugal gegen ein personell ausgedünntes Wales wieder ihren mittlerweile zur Tradition gewordenen KO Phasen – Kick ab. Eine Mischung aus solider Defensivarbeit und zaghaften Angriffen auf des Gegners Tor prägten das Geschehen vor der Pause.

Ebenso traditionell waren die Ambitionen der stets schuftenden Waliser. Sie konnten sich eine leichte Dominanz erspielen. Das lag auch daran, dass die Iberer ihren Abwehrchef Pepe und Mittelfeldmotor William Carvalho ersetzen mussten.

In der zweiten Spielhälfte konnten dann Ronaldo und Co ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Der Druck auf das Tor von Hennessey wurde intensiver. Drei Minuten gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit genügten dann, um Wales zu demontieren. Ronaldo und Nani machten ihren Job und trafen in Minute 50 und 53 zur Entscheidung.

Die eine oder andere Torchance wurde noch heraus gespielt, ehe man sich die letzte Viertelstunde auf das Verwalten des Ergebnisses beschränkte und das Ding trocken nach Hause bzw. ins Finale spielte. Portugal gewann verdient mit 2:0.

Die Nr. 1 im Finale- Tipco Bonus

Frankreich zuletzt:

Auch Frankreich siegte gegen ein ebenfalls personell geschwächtes Deutschland mit 2:0. Nach einem furiosen Offensivspektakel der Blauen, das aber ohne zählbaren Erfolg blieb, übernahm Deutschland das Kommando. Löws Burschen kombinierten gefällig und waren klar spielbestimmend. Die daraus resultierenden Chancen konnten aber nicht verwertet werden.

Frankreich jedoch, kam nur selten gefährlich vor Neuers Tor. Dann, in der 45. Minute passierte zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt das denkbar Schlechteste. Kapitän Schweinsteiger lenkte eine französische Flanke mit ausgestreckter Hand im Strafraum sensationell ab. Das Blackout führte zum Worst-Case-Szenario. Griezmann (wer sonst?!) beförderte den Elfer eiskalt zum 1:0 ins Tor, schickte Neuer zuerst in die Falsche Ecke, dann zum Nachdenken in die Kabine.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste: Deutschland mit Ballbesitz feldüberlegen, Griezmann mit dem Treffer. Er nützte mit seinem 2:0 in Minute 72 einen wieder eklatanten Abwehrfehler der deutschen Hintermannschaft. Lloris rette am Schluss für seine L’Équipe Tricolore danach noch dreimal in extremis und sicherte so ganz Frankreich das Finale in Paris.

Effizienz brachte Frankreich an jenem Abend den Sieg. Man hatte zwar nur 35 Prozent Ballbesitz, aber mit sieben Torschüssen einen mehr wie Deutschland. Nicht nur deswegen ist Frankreich im Finale gegen Portugal Favorit. Die anzustrebende Ästhetik des Fußballsports ist Frankreich zuzutrauen.