Tennis Skandal erreicht Australien Open

In den Tagen vor dem Beginn der Australien Open 2016 wurde schon viel über mögliche Manipulationen im Tennissport berichtet, zumindest was die Vergangenheit betrifft. Aktuell gab es bis Dato keine Hinweise auf mögliche Betrügereien. Nun ist es also doch passiert und die Tragweite ist zunächst einmal nicht abzuschätzen.

Das besagte Spiel war die Doppelpartie von Lara Arruabarrena und David Marrero gegen die Tschechin Andrea Hlavackova und Lukas Kubot. Wenige Stunden vor Beginn dieser Partie meldete unter anderem der Buchmacher Pinnacle (hier unsere Pinnacle Erfahrungen) verdächtig hohe Einsätze auf einen Sieg von Hlavackova und Kubot. So passierte es auch schlussendlich, die beiden siegten deutlich mit 6:0 und 6:3.

Für gewöhnlich liegen Mixed-Doppel Spiele im Tennis nicht so sehr im Fokus der Sportwetter. Diesmal war es aber anders und so reagierten die Wettanbieter und strichen die Partie aus dem Angebot. Offizielle Meldungen von den Verantwortlichen der Australien Open oder den Tennisverbänden ATP und WTA gibt es bisher noch keine. Das Thema totzuschweigen wird jedoch auch keine Option.

Wetten ohne Einzahlung

Auffallend beim betreffenden Doppel waren die häufigen Fehler vom Spanier Marrero. Dieser leistete sich ungewöhnlich viele Doppelfehler. Ob es nur ein Zufall ist können wir nicht sagen. Er meinte auf jeden Fall, dass der Grund für seine schwache Leistung Probleme mit den Knien waren. Nur er wird es wissen.

Für passionierte Sportwetter ist das natürlich nicht schön zu hören. Denn wenn ich einen Wett Tipp platziere, dann gehe ich auch davon aus, dass beide Seiten ihr Maximum gebe. Wenn eine Seite das Match manipuliert verliere ich eventuell meinen Einsatz. Im Buchmacher Vergleich sieht man aber, dass die großen Bookies so schnell wie möglich reagieren und potentiell gefährdete Begegnungen aus dem Angebot nimmt. Damit schützt er nicht nur sich selbst sondern auch seine Wetter, zumindest jene die ohne Insiderinformationen handeln.

Wir können nur hoffen, dass das Thema mit allem nötigen Ernst behandelt wird und das die handelnden Personen versuchen das Geschehene so schnell wie möglich aufzuklären.

Zurück zum Buchmacher Test.