Mr. Green Quotenboost zu Leverkusen vs. Stuttgart

Tom Wagner
22.11.2018

Das Eröffnungsspiel der zwölften Bundesliga-Runde hat es gleich einmal in sich. Am Freitag, 23. November 2018, treffen um 20:30 Ortszeit Bayer 04 Leverkusen und der VfB Stuttgart aufeinander. Beide Mannschaften müssen dieses Spiel eigentlich gewinnen wenn man sich die Tabelle etwas näher ansieht. Die Schwaben sind nach elf Spieltagen mit nur acht Punkten Tabellenletzter. Leverkusen steht zwar auf Rang 13, hat aber nur drei Zähler mehr auf der Haben-Seite. Beim Wettanbieter Mr. Green kannst du jetzt von diesem Spitzenspiel profitieren.

Bayer Leverkusen gegen VfB Stuttgart Quotenboost bei Mr. Green

60,0 auf Sieg VfB Stuttgart

Bitte beachte, dass dieses Angebot nur für Neukunden gültig ist. Solltest du schon ein Wettkonto haben, dann kannst du leider nicht mitmachen. Bist du teilnahmeberechtigt, dann kannst du gerne mithilfe der Mr. Green App mitmachen. Zusätzlich zum Quotenboost-Angebot kannst du übrigens den Mr. Green Bonus mitnehmen.

Mit wenigen Schritten zum Mr. Green Boost

  • Konto registrieren und auf Sieg VfB Stuttgart vs. Leverkusen wetten
  • Die Quote des betreffenden Spiels wird automatisch im Wettschein erhöht
  • Bei Wettgewinn erhältst das 60-fache deines Einsatzes zurück

Bitte beachte, dass du noch folgende weitere Umsatzbedingungen beachten musst:

  • Angebot für Neukunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gültig
  • Registriere dich bis spätestens 23.11.18, 20:30 Uhr
  • Maximaler Wetteinsatz: 1 Euro
  • Nur Einzelwetten erlaubt

Muss ich sonst noch etwas wissen?

Nein. Solltest du alle Punkte ordnungsgemäß erledigt haben und der VfB Stuttgart gewinnt die Partie tatsächlich, dann bekommst du den kompletten Gewinn in Echtgeld überwiesen. Das sind in diesem Fall 60 Euro. Noch ein Hinweis der Redaktion: Beim Buchmacher Tipico kannst du gerne auch ein paar Wetten platzieren und zwar auch über die Tipico Classic App. Selbiges gilt für die Neobet App. Wofür du dich dann am Ende entscheidest ist aber natürlich dir überlassen.

Wie schaut eigentlich die Ausgangslage aus?

„Bis auf unseren Langzeitverletzen Joel Pohjanpalo stehen mir alle Spieler zur Verfügung“, sagte der Bayer Trainer Heiko Herrlich am Donnerstag vor dem Spiel. Die „Werkself“ wird auch den gesamten Kader brauchen um sich gegen den VfB durchsetzen zu können. Der ehemalige Profi gab weiter zu Protokoll: „Wir wollen die drei Punkte unbedingt hierbehalten. Stuttgarts Kader gibt zwar mehr her als es der Tabellenplatz ausdrückt, aber das darf für uns kein Alibi sein.“ Was dann tatsächlich auf dem Rasen passieren wird, bleibt noch abzuwarten.