Sportwetten.de Einzahlungen

Einzahlungsmöglichkeiten sind für alle Buchmacher ein heikles Thema. Jeder Sportwetten Anbieter weiß, dass Ihr alle spezielle Zahlungsmethoden habt, die Ihr besonders schätzt und andere, die für Euch nicht in Frage kommen.

Er muss deshalb nach Möglichkeit genau die Optionen zur Einzahlung anbieten, die Ihr nutzt – damit Ihr ihn nicht allein deshalb schon links liegen lasst. Wir überprüfen deshalb regelmäßig für Euch die Einzahlungsmöglichkeiten bei allen neuen Buchmachern. In der heuten Ausgabe widmen wir uns Sportwetten.de

sportwetten de einzahlen

Einzahlen bei Sportwetten.de

Wie zahle ich auf mein Sportwetten.de Wettkonto ein:

  • Ihr benötigt dafür zuerst ein Wettkonto bei Sportwetten.de. Falls Ihr dieses noch nicht besitzt, registriert Euch also
  • Loggt Euch ein
  • Klickt im Header auf Euer Konto
  • Wählt jetzt „Einzahlung“
  • Entscheidet Euch für die Einzahlungsoption, die für Euch in Frage kommt.
  • Folgt den weiteren Anweisungen, die Euch der Bookie spezifisch für jede Zahlungsmöglichkeit gibt

Gebühren und Spesen bei der Sportwetten.de Einzahlung:

An dieser Stelle können wir eine gute Nachricht verkünden. Bei Sportwetten.de gibt es auf Einzahlungen keine Gebühren. Diesbezüglich müsst Ihr Euch keinerlei Sorgen machen. Dies bedeutet beispielsweise für deutsche Spieler, dass Euch der Buchmacher die 5-prozentige Wettsteuer, die eigentlich auf alle Einsätze erhoben wird, schenkt.

Ähnlich wie bei der Skybet Paypal Einzahlung könnt ihr auch hier mit Paypal einzahlen und euer Wettkonto aufladen, mehr dazu unter “E-Wallets”.

Alle Zahlungsoptionen auch für die Sportwetten.de App auf einen Blick:

E-Wallets:

Sportwetten.de unterstützt drei E-Wallets, namentlich Neteller, PayPal und Skrill. Ein Einzahlungslimit gibt es für keine der E-Börsen. Mit Skrill müsst Ihr wenigstens einen Euro auf Euer Wettkonto einbezahlen. Mit PayPal werden mindestens 5 Euro fällig.

Wenn Ihr eine Einzahlung mit Neteller machen möchtet, müsst Ihr wenigstens 10 Euro einbezahlen. Bei E-Wallets bezahlt Ihr im Prinzip mit einem Konto im Internet. Dieses ist mit Eurem Girokonto oder Eurer Kreditkarte verbunden.

Ihr könnt Geld auf dieses Konto aufladen oder dem Betreiber der Geldbörse das Recht geben, beispielsweise Euer Girokonto nachlaufend zu belasten. Zahlungen mit den E-Wallets werden von Sportwetten.de augenblicklich gutgeschrieben.

Übrigens: Hier gibt es alles zum Thema der Sportwetten.de Registrierung.

Kreditkarten:

Kreditkarten sind der Klassiker unter den Zahlungsmöglichkeiten im Internet. Natürlich hat sie deshalb auch Sportwetten.de im Angebot. Unterstützt werden Karten, die von Visa oder von Mastercard stammen. Wenn Ihr bei diesem Online Sportwetten Anbieter eine Zahlung mit einer Kreditkarte vornehmen möchtet, muss diese wenigstens 10 Euro betragen. Nach oben hin existiert kein Limit.

Die tatsächliche Abwicklung der Kreditkarten-Zahlung erfolgt über Skrill. Für Euch ist dies durchaus vorteilhaft. Skrill schützt Eure Kartendaten vor Missbrauch, allerdings müsst Ihr zustimmen, dass die elektronische Geldbörse Eure Karteninformation sehen darf. Zahlungen mit Kreditkarten werden augenblicklich gutgeschrieben.

Banking:

Sportwetten.de bietet insgesamt drei Zahlungsmöglichkeiten im Bereich Banking an, nämlich die normale Überweisung, die Sofortüberweisung (by Klarna) sowie Giropay. Entscheidet Ihr Euch für die Sofortüberweisung, so müsst Ihr mindestens 5 Euro auf Euer Wettkonto einbezahlen.

Für die einfache Banküberweisung sowie für Giropay liegt der Mindesteinzahlungsbetrag bei 10 Euro. Ein Einzahlungslimit gibt es seitens des Buchmachers nicht. Allerdings kann es sein, dass die einzelnen Zahlungsanbieter Limits setzen. Sofortüberweisung deckelt Einzelüberweisungen beispielsweise zumeist bei einem Betrag von 2000 Euro.

Wenn Ihr eine normale Banküberweisung macht, so dauert es ein bis zwei Werktage, bis das Geld auf Ihrem Wettkonto bei Sportwetten.de gutgeschrieben ist. Mit den beiden anderen Möglichkeiten wird das Geld umgehend gutgeschrieben.

Paysafecard:

Eine Paysafecard ist eine Guthabenkarte, die Ihr beispielsweise im Supermarkt, online oder in der Tankstelle um die Ecke kaufen könnt. Der große Vorteil bei dieser Zahlungsmöglichkeit ist, dass Ihr absolut anonym zahlen könnt. Ihr müsst keine einzige Information preisgeben, die irgendwie mit Eurem Bankkonto zusammenhängt.

Möglich wird dies durch den Code auf der Paysafecard, den Ihr einfach bei Sportwetten.de eingebt. Die minimale Einzahlung via Paysafecard liegt bei einem 1 Euro, die maximale Einzahlung beträgt 500 Euro. Als Hinweis: Der Maximalbetrag, den Ihr über eine Karte im Geschäft bekommen könnt, beträgt 100 Euro.

Mehr zum Wettanbieter findet ihr auch in unserem Sporwetten.de Test